Hilfsnavigation

Aktuelle Lage

Aktueller 7-Tage-Inzidenzwert Landkreis Ansbach: 65,6
(Wert vom 17.05.2021/ Quelle: Robert Koch-Institut, https://corona.rki.de)

Inzidenzentwicklung des Landkreises Ansbach (5-Tagesübersicht)

Der Landkreis Ansbach hat an fünf aufeinanderfolgenden Tagen (12., 13., 14., 15. und 16.5.2021) den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 unterschritten. Die hieran anknüpfenden Rechtsfolgen gelten ab dem 18. Mai 2021.

Bekanntmachung Inzidenzwert unter 100

Allgemeinverfügung Aufhebung der Anordnung der Testung der Beschäftigten von Pflegeeinrichtungen

Diese Regelungen gelten aktuell für den Landkreis Ansbach:

Kontakte Balken

Zusammenkünfte sind nur von Angehörigen des eigenen Hausstandes und einer weiteren Person erlaubt. Ehegatten, Lebenspartner und Partner nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten jeweils als ein Hausstand, auch bei getrenntem Wohnsitz. Kinder bis 14 Jahre sowie vollständig Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt.

Ab dem 18. Mai 2021 sind private Zusammenkünfte mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands erlaubt, dabei darf die Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten werden. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig geimpfte Personen und genesene Personenbleiben für die Ermittlung der Anzahl der Teilnehmer außer Betracht. Erlaubt sind Zusammenkünfte zwischen den Angehörigen desselben Hausstands, zwischen Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partnern oder in Wahrnehmung eines Sorge- oder Umgangsrechts.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Schule & KiTa

Die Kindertageseinrichtungen bleiben geschlossen.

Präsenzunterricht bzw. Wechselunterricht: Jahrgangsstufe 1 bis 4 der Grundschulstufe und 5. und 6. Klassen der Förderschulen, Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in sonstigen Abschlussklasse.

Distanzunterricht: alle übrigen Schularten und Jahrgangsstufen

Regelungen zur Notbetreuung bleiben davon unberührt.

Ab dem 18. Mai 2021 findet in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen für Kinder die Betreuung in festen Gruppen wieder statt (eingeschränkter Regelbetrieb).
In Schulen findet Präsenzunterricht statt, solange dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, ansonsten erfolgt Wechselunterricht.
Instrumental- und Gesangsunterricht sind in Präsenzform wieder erlaubt. Gleiches gilt für Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung, Angebote der Erwachsenenbildung nach dem Bayer. Erwachsenenbildungsförderungsgesetz und vergleichbare Angebote anderer Träger sowie sonstige außerschulische Bildungsangebote (z.B. Nachhilfeunterricht).

Es wird darauf hingewiesen, dass diese Bekanntmachung für alle Schulen und Kindertageseinrichtungen gilt, die im Gebiet des Landkreises Ansbach liegen. Die Sachaufwandsträgerschaft oder der Wohnort der Schüler und Kinder ist nicht relevant.

Weitere Infomationen zum Schulbetrieb finden Sie hier.

Weitere Informaionen zum Kita-Betrieb finden Sie hier.

Hotel und Gaststätten

Ab dem 18. Mai 2021 ist für die Gastronomie die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen und Getränken nun auch zwischen 22 Uhr und 5 Uhr erlaubt.
Die weiteren Öffnungsschritte nach § 27 Abs. 1 der 12. BayIfSMV, wie die Öffnung der Außengastronomie erfolgt nicht automatisch aufgrund der Unterschreitung des Grenzwertes von 100, hierfür ist eine gesonderte Allgemeinverfügung erforderlich. Das Landratsamt Ansbach wird zum frühestmöglichen Zeitpunkt über die Regierung von Mittelfranken das erforderliche Einvernehmen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege für diese Öffnungsschritte beantragen. Dieser Antrag kann am sechsten Tag unter einer 7-Tage-Inzdenz von 100 gestellt werden, somit voraussichtlich am Montag, den 17. Mai 2021. Mit Vorliegen des Einvernehmens des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege können die Öffnungsschritte per Allgemeinverfügung bekanntgemacht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Einzelhandel Balken

Welche Geschäfte inzidenzunabhängig weiterhin geöffnet haben finden Sie hier.

Das Einkaufen nach Terminvereinbarung in Ladengeschäften ist mit Nachweis eines negativen Coronavirustests (Click & Meet mit Test) möglich. Die Abholung von vorbestellter Waren („Click & Collect“) ist weiterhin möglich. Es gilt hier: für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht und für das Personal grundsätzlich Maskenpflicht. Die Bereitstellung von Waren zur Abholung darf nur an einem entsprechenden Abholschalter oder ganz außerhalb des Ladengeschäfts stattfinden; die Verkaufsräume als solche dürfen nicht für die abholende Kundschaft geöffnet werden.

Ab 18. Mai 2021gilt:
Für bereits jetzt zulässigerweise geöffnete Ladengeschäfte (z.B. Lebensmittelhandel, Drogeriemärkte usw.) sowie den Großhandel erhöht sich die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden auf einen Kunden je 10 m² für die ersten 800 m² der Verkaufsfläche sowie zusätzlich einen Kunden je 20 m² für den 800 m² übersteigenden Teil der Verkaufsfläche. Für alle übrigen Ladengeschäfte (z.B. Bekleidungs- und Schuhgeschäfte, Elektronikmärkte usw.) ist die Öffnung für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum erlaubt („click & meet“ ohne Test). Die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden darf hierbei nicht höher sein als ein Kunde je 40 m2 der Verkaufsfläche. Zudem hat der Betreiber durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden jederzeit eingehalten wird. Dabei sind die Kontaktdaten der Kunden vom Betreiber zu erfassen. Die Abholung oder Lieferung vorbestellter Ware („click & collect“) ist in jedem Fall zulässig.

Weitere Informationen finden Sie hier.

körpernahe Dienstleistungen Balken

Besuch einer körpernahen Dienstleistung (Frisör, Fußpflege) nur noch mit negativem Test nicht älter als 24 Stunden möglich.

Ladengeschäfte der körperfernen Dienstleistungsbetriebe und der Handwerksbetriebe dürfen inzidenzunabhängig – also oberhalb wie unterhalb einer 7-Tage-Inzidenz 100 – unter den für Ladengeschäfte geltenden allgemeinen Maßgaben öffnen.

Vollständig geimpfte Personen werden im Rahmen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung negativ getesteten Personen gleichgestellt. Ausnahmen können für vulnerable Gruppen gemacht werden. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind vom Erfordernis eines Testnachweises ausgenommen.

Ab dem 18. Mai 2021 gilt:
Die Ausübung und Inanspruchnahme von Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist, ist unter den allgemein geltenden Voraussetzungen mit den Maßgaben zulässig, dass das Personal eine medizinische Gesichtsmaske im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen trägt und eine Steuerung des Zutritts durch vorherige Terminreservierung erfolgen muss. Die FFP2-Maskenpflicht entfällt insoweit, als die Art der Leistung sie nicht zulässt. Der Dienstleister hat die Kontaktdaten der Kunden nach zu erheben. Die Testpflicht bei Friseurbesuchen entfällt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Museum Sport Balken

Theater, Konzerthäuser, Bühnen, Kinos und ähnliche Einrichtungen sind geschlossen. Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten sind ebenfalls geschlossen. Ausnahme: Die Öffnung von Außenbereichen der zoologischen und botanischen Gärten sind auch oberhalb einer 7-Tage-Inzidenz von 100 unter bestimmten Voraussetzungen zulässig.

Kontaktfreier Sport unter der Beachtung der Kontaktbeschränkung erlaubt. Die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt.  Ausnahme: Oberhalb einer 7-Tage-Inzidenz von 100 ist Kindern unter 14 Jahren die Ausübung von Sport in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern gestattet. Etwaige Anleitungspersonen dürfen an diesem Sport teilnehmen, wenn sie ein höchstens 24 Stunden altes negatives Testergebnis nachweisen können.

Ab 18. Mai 2021 dürfen Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten für Besucher nur nach vorheriger Terminbuchung öffnen sowie unter der Voraussetzung, dass alle Besucher eine FFP2-Maske tragen und der Mindestabstand von 1,5 m zuverlässig eingehalten wird. Ebenso hat der Betreiber die Kontaktdaten der Kunden zu erheben und ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und dieses auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen ist nur kontaktfreier Sport erlaubt. Ebenso sind der Betrieb und die Nutzung von Fitnessstudios nur unter freiem Himmel gestattet. In Gruppen können sich bis zu 20 Kinder unter 14 Jahren unter freiem Himmel sportlich betätigen.

Die weiteren Öffnungsschritte nach § 27 Abs. 1 der 12. BayIfSMV, wie die Öffnung von Kultureinrichtungen, kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel erfolgen nicht automatisch aufgrund der Unterschreitung des Grenzwertes von 100, hierfür ist eine gesonderte Allgemeinverfügung erforderlich. Das Landratsamt Ansbach wird zum frühestmöglichen Zeitpunkt über die Regierung von Mittelfranken das erforderliche Einvernehmen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege für diese Öffnungsschritte beantragen. Dieser Antrag kann am sechsten Tag unter einer 7-Tage-Inzdenz von 100 gestellt werden, somit voraussichtlich am Montag, den 17. Mai 2021. Mit Vorliegen des Einvernehmens des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege können die Öffnungsschritte per Allgemeinverfügung bekanntgemacht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ausgangssperre klein

Seit dem 29. März gilt von 22 Uhr bis 5 Uhr die nächtliche Ausgangssperre, der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung ist untersagt, außer aufgrund wichtiger Gründe entsprechend § 26 der 12. BayIfSMV vom 5. März 2021. Ab 7. Juni gilt bei der nächtlichen Ausgangssperre die Regelung der Bundes-Notbremse, die es erlaubt, bis 24 Uhr allein zu joggen oder spazieren zu gehen. Für vollständig Geimpfte und Genesene gilt die nächtliche Ausgangssperre ab 6. Mai 2021 nicht mehr.

Die nächtliche Ausgangssperre fällt ab 18. Mai 2021 weg.

Fallzahlen

Stand: 17.05.2021 12 Uhr

Infektionsfälle gesamt: 10.121 (+ 3 zur letzten Meldung)

Infektionsfälle Landkreis Ansbach: 8.266 (+ 3 zur letzten Meldung)

Infektionsfälle Stadt Ansbach: 1.855 (+ 0 zur letzten Meldung)

Genesene Landkreis Ansbach: 6.516

Genesene Stadt Ansbach: 1.605

Verstorbene* Landkreis Ansbach: 188

Verstorbene* Stadt Ansbach: 46
(*Verstorbene im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Wir weisen hier darauf hin, dass Todesfallmeldungen mit erheblichem Zeitverzug am Gesundheitsamt eingehen können.)

Gemeindeübersichten der Neuinfizierten im Landkreis Ansbach:

Gemeindeübersicht der Neuinfizierten im Landkreis Ansbach - Stand 17. Mai 2021, 12 Uhr

Gemeindeübersicht der Neuinfizierten im Landkreis Ansbach - Stand 14. Mai 2021, 12 Uhr mit Wochenübersicht

Hinweis:
Die Neuinfizierten in den einzelnen Gemeinden des Landkreises werden von Sonntag bis Freitag täglich aktualisiert.

Impfen

Impfungen Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach gesamt: 97.039

Zweitimpfungen Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach: 20.621
(Stand: 14.05.2021)

Erstimpfung Bayern:  4.814.841 (Stand: 13.05.21)

Zweitimpfung Bayern: 1.305.589 (Stand: 14.05.21)
Quelle: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung

Diagramm Impzahlen 05.03.21
Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Externer Link: Terminvergabe am Landratsamt Ansbach
Banner Impfen

Was erledige ich wo?

Informationen für Ihren Behördengang

Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
Externer Link: Ihrer Termin am Testzentrum Schalkhausen
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle

Externer Link: Online Zulassungsbehörde

AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
© metropolregion 
Ihre Meinung ist uns wichtig