Hilfsnavigation

Bitte beachten!

Das Landratsamt Ansbach ist telefonisch und per E-Mail für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger erreichbar, Publikumsverkehr im Landratsamt Ansbach und seinen Außenstellen erfolgt grundsätzlich nur mit Terminvereinbarung. Davon ausgenommen ist die Führerschein- und Zulassungsstelle in Ansbach. Dort kann eine Wartemarke neben dem Haupteingang gezogen werden. Wer seine Zulassungsangelegenheiten bequem von zuhause aus erledigen kann, sollte die Online-Dienste des Bürgerserviceportals nutzen.

Bitte beachten Sie beim Betreten aller Dienststellen des Landratsamtes Ansbach:

  • die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln
  • das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (FFP2-Atemschutzmaske)
  • die 3G-Regel. Das bedeutet: Zugang erhalten nur Personen, die folgende Voraussetzungen alternativ erfüllen: 
    1. genesen oder vollständig geimpft sind und dies entsprechend nachweisen 
    2. einen negativen Test vorweisen können. Möglich sind hier Antigen-Schnelltests (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt)
    3. Kinder bis zum sechsten Geburtstag
    4. Schülerinnen und Schüler (aber nur während der Schulzeit) oder
    5. noch nicht eingeschulte Kinder

Bei Besprechungen, die länger als eine halbe Stunde dauern, ist darüber hinaus von genesenen oder geimpften Personen vor Ort ein Selbsttest durchzuführen. Alternativ können auch sie eine Bescheinigung über einen durchgeführten Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorlegen.

Sollten Sie sich länger als 30 Minuten im Landratsamt oder in den Außenstellen aufhalten, müssen Sie sich auch mit Hilfe der Luca–APP oder des „Corona Fragebogen Besucher“ registrieren.

Für Gremiensitzungen gelten die Regelungen des Hygienekonzepts.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und für Ihre Mithilfe!











»Psychische Belastungen nicht aus den Augen verlieren«


Wir dürfen die psychischen Belastungen, die die Pandemie bei Menschen mit Behinderung verursacht, nicht aus den Augen verlieren.“ Gerhard Siegler, Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung im Landkreis Ansbach, hat in der jüngsten Kreistagssitzung vor allem die seelischen Bedürfnisse in den Mittelpunkt seines Berichtes gestellt. Ihm zufolge hat die Corona-Krise vor allem mehr Vereinsamung, mehr Verunsicherung und mehr Ängste mit sich gebracht. „Jetzt geht es darum, Integration wieder zu fördern und den Menschen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen“, sagte Siegler.

Als Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen versteht sich der Kreisrat aus Weidenbach vor allem als Fürsprecher einer gesellschaftlichen Gruppe ohne Lobby. Er sei „dankbar, dass in den Gremien Barrierefreiheit und die Belange von behinderten Menschen offen, positiv und wohlwollend aufgenommen und diskutiert werden“, sagte er.

Eingebunden ist Siegler häufig, wenn es um Bauangelegenheiten geht. Er berät zu Fördermöglichkeiten, aber auch bei Neuanschaffungen wie einem Auto. Außerdem wird er hinzugezogen, wenn Bauvorhaben auf öffentlichen Verkehrs- und Freiraumflächen geplant werden, gibt unter anderem Empfehlungen hinsichtlich Bordsteinhöhen und Gehwegbreiten. In vielen Beratungsgesprächen erfährt er auch von Sorgen und Ängsten. „Manchmal war es gut, einfach ein offenes Ohr zu haben“, lautet seine Corona-Zwischenbilanz.

Positiv bewertet Siegler, dass sich auch im Öffentlichen Nahverkehr einiges tut für Menschen mit Behinderungen: 22 Busse haben die Verkehrsunternehmer im vergangenen Jahr angeschafft, alle entsprachen den Vorgaben. „Da sind wir auf einem guten Weg im Landkreis.“


Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig

Kondolenzbuch - Altlandrat Rudolf Schwemmbauer

Kondolenzbuch

Zensus 2022
Banner Videoprojekt
Zensus 2022
© tonktiti - stock.adobe.com 

Landkreismagazin - Ausgabe Herbst/Winter 2021
Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Externer Link: Ihrer Termin am Testzentrum Schalkhausen
Externer Link: Terminvergabe am Landratsamt Ansbach

Was erledige ich wo?

Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
© metropolregion