Hilfsnavigation

02.04.2021

Impfungen von Personen der Prioritätsgruppe 2 haben begonnen

Die Anzahl der täglich durchgeführten Impfungen gegen SARS-CoV-2 in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach liegt derzeit bei rund 800 pro Tag. Insgesamt wurden seit Impfstart im Januar dieses Jahres 33.666 Impfdosen verabreicht, wovon 10.177 Dosen bereits Zweitimpfungen sind. Für die kommende Woche (KW 14) sind 5310 Dosen des Vakzins der Firma BioNTech, 1500 Dosen der Firma AstraZeneca sowie 1000 Dosen der Firma Moderna angekündigt.
Zudem erhielt das Impfzentrum Ansbach für die aktuelle Kalenderwoche 13 mehr Impfstoff als zunächst angekündigt, dies sind 2910 Impfdosen der Firma BioNTech, 500 Dosen von AstraZeneca sowie 200 Dosen des Impfstoffs der Firma Moderna.

Die Impfungen von für eine Impfung registrierten Personen der Prioritätsstufe 1 sind weit fortgeschritten und neigen sich dem Ende zu. Die Warteliste für die Vergabe von Impfterminen im Impfzentrum Ansbach ist nahezu leer und umfasst für die Gruppe der mobilen über 80-Jährigen nur noch aktuelle Neu-Registrierungen. Diese werden stets im Zuge der regelmäßigen Terminfreischaltungen berücksichtigt. Das bedeutet, dass mittlerweile jede registrierte impfwillige und mobile Person über 80 Jahre im Zuständigkeitsbereich des Impfzentrums für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach ein Angebot zur Impfterminvereinbarung (online oder telefonisch) erhalten hat. Sollten Personen über 80 Jahren, die sich in den vergangenen Wochen registriert haben, noch keinen Termin erhalten haben, so wird um Kontaktaufnahme über die Impfhotline gebeten.
Immobile Personen können durch ihren Hausarzt geimpft werden, sobald die flächendeckende Einbindung der niedergelassenen Ärzte in die Impfstrategie ab April anläuft. Durch ein von Landratsamt Ansbach und Stadt Ansbach initiiertes Pilotprojekt konnten bereits rund 300 Patienten, welchen ein Besuch im Impfzentrum nicht möglich ist, eine Erstimpfung erhalten.
Erste Impfungen der Prioritätsgruppe 2 liefen bereits an. Etwa werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Schulen und Kindertagesbetreuungen durch mobile Teams des Impfzentrums Ansbach in den jeweiligen Gemeinden geimpft. Weiterhin fallen in die Prioritätsstufe 2 u.a. alle 70- bis 80-jährigen Personen oder Menschen mit verschiedenen Vorerkrankungen. Sie erhalten bereits Termine im Impfzentrum Ansbach.

Die vorläufige Aussetzung der Impfung von unter-60-Jährigen mit dem Impfstoff des Herstellers AstraZeneca konnte durch den kurzfristigen Tausch der vorgesehenen Impfstoffe kompensiert werden, sodass alle Termine im Impfzentrum Ansbach planmäßig durchgeführt werden können.


Externer Link: Impfzentrum
© Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege  

Corona Impfzentrum
für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach

Am Onolzbach 69
91522 Ansbach

Telefon: 0981/81824041
(Hotline Registrierung Impftermin)

Telefon: 0981/81824040
(Hotline allgemeine Fragen)

Hotline von Montag bis Sonntag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Öffnungszeiten von Montag bis Sonntag 8.00 Uhr bis 18. Uhr

WIR krempeln die #Ärmelhoch