Hilfsnavigation

Bitte beachten!

Das Landratsamt Ansbach ist telefonisch und per E-Mail für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger erreichbar, Publikumsverkehr im Landratsamt Ansbach und seinen Außenstellen erfolgt grundsätzlich nur mit Terminvereinbarung. Davon ausgenommen ist die Führerschein- und Zulassungsstelle in Ansbach. Dort kann eine Wartemarke neben dem Haupteingang gezogen werden. Wer seine Zulassungsangelegenheiten bequem von zuhause aus erledigen kann, sollte die Online-Dienste des Bürgerserviceportals nutzen.

Bitte beachten Sie beim Betreten aller Dienststellen des Landratsamtes Ansbach:

  • die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln
  • das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (FFP2-Atemschutzmaske)
  • die 3G-Regel. Das bedeutet: Zugang erhalten nur Personen, die folgende Voraussetzungen alternativ erfüllen: 
    1. genesen oder vollständig geimpft sind und dies entsprechend nachweisen 
    2. einen negativen Test vorweisen können. Möglich sind hier Antigen-Schnelltests (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt)
    3. Kinder bis zum sechsten Geburtstag
    4. Schülerinnen und Schüler (aber nur während der Schulzeit) oder
    5. noch nicht eingeschulte Kinder

Bei Besprechungen, die länger als eine halbe Stunde dauern, ist darüber hinaus von genesenen oder geimpften Personen vor Ort ein Selbsttest durchzuführen. Alternativ können auch sie eine Bescheinigung über einen durchgeführten Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorlegen.

Sollten Sie sich länger als 30 Minuten im Landratsamt oder in den Außenstellen aufhalten, müssen Sie sich auch mit Hilfe der Luca–APP oder des „Corona Fragebogen Besucher“ registrieren.

Für Gremiensitzungen gelten die Regelungen des Hygienekonzepts.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und für Ihre Mithilfe!











Auffrischungsimpfungen für 12- bis 17-Jährige im Impfzentrum Ansbach

05.01.2022

Bild vergrößern: Impfbuch
Seit dem 31.12.2021 sind Auffrischungsimpfungen auch für Personen im Alter von 12 bis 17 Jahren im Impfzentrum für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach möglich. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Auffrischungsimpfung in dieser Altersgruppe bisher vorrangig Personen mit Vorerkrankung. Im Impfzentrum Ansbach können grundsätzlich alle Personen dieser Altersgruppe eine Auffrischungsimpfung nach Ablauf von drei Monaten nach der letzten Impfung erhalten.
Personen im Alter von 12 bis 15 Jahren müssen von mindestens einer sorgeberechtigten Person zur Impfung begleitet werden. Die schriftliche Einwilligung eines ...mehr


Landratsamt Ansbach sucht noch Interviewer/-innen für den Zensus 2022

03.01.2022

Bild vergrößern: Zensus 2022 - Die moderne Volkszählung
Auch das Landratsamt Ansbach führt im Jahr 2022 den EU-weiten Zensus durch, ebenso bekannt als Volkszählung. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen im Landkreis leben, wie sie wohnen und arbeiten. Seit 2011 findet die Zensusrunde statt, die alle zehn Jahre in allen EU-Mitgliedsstaaten verpflichtend durchgeführt werden soll.
Ergänzend zu Daten aus Verwaltungsregistern finden persönliche Interviews in Einrichtungen, aber auch in Privathaushalten statt. Für die Durchführung der Interviews werden weiterhin Personen gesucht, die diese wohnortnahe Tätigkeit ...mehr


Geflügelpest bei Wildvögeln

30.12.2021

Bild vergrößern: Geflügelpest
Im Landkreis Ansbach sind drei Fälle von Geflügelpest aufgetreten. Der amtliche Nachweis erfolgte im Rahmen des bayerischen Wildvogelmonitorings am 30.12.2021 bei drei toten Schwänen in der Gemeinde Weidenbach.
Die Geflügelpest breitet sich mit dem Vogelzug von Wassergeflügel seit dem 15. Oktober 2021 bundesweit aus. Es handelt sich um eine besonders schwer verlaufende Form der Aviären Influenza bei Geflügel und anderen Vögeln. Bei Einschleppung in Hausgeflügelhaltungen führt sie vor allem bei Hühnervögeln zu qualvollem Erstickungstod und verursacht hohe wirtschaftliche Schäden.
Eine ...mehr


Weitere mobile Impfungen in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach - Aktueller Stand der Impfungen

30.12.2021

Bild vergrößern: Impfbuch
Neben den Corona-Impfungen im Impfzentrum Ansbach werden im Januar auch mobile Impfmöglichkeiten in einigen Städten und Gemeinden angeboten. Es gelten die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO): Unter 30-Jährige erhalten demnach das Vakzin von Biontech; im Umkehrschluss werden über 30-Jährige mit dem Vakzin der Firma Moderna geimpft, wenn keine medizinischen Gründe dagegen sprechen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. An jedem Termin können 250 Impfungen vorgenommen werden.
Wo und wann?
Die Impfung kann nur bei Vorlage des Personalausweises und eines Impfpasses ...mehr


Zwei Weinprinzessinnen im Landratsamt Ansbach

30.12.2021

Bild vergrößern: Landrat Dr. Jürgen Ludwig freut sich, dass mit Theresa Schmidt (rechts) und Ronja Schirmer gleich zwei amtierende Weinprinzessinnen am Landratsamt Ansbach arbeiten.
Theresa Schmidt und Ronja Schirmer sind nicht nur Kolleginnen – sie teilen auch eine Leidenschaft. Beide sind im Landratsamt Ansbach tätig, und sie sind als Weinprinzessinnen auch Botschafterinnen ihrer Heimatgemeinden Adelshofen (Landkreis Ansbach) und Markt Nordheim (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim). Landrat Dr. Jürgen Ludwig zollt den beiden Hoheiten Respekt: „Sie bekleiden in jungen Jahren ein Ehrenamt und lassen sich ein auf eine Zeit mit vielen besonderen Begegnungen.“
Theresa Schmidt amtiert bereits seit Dezember 2019 als ...mehr


Direktvermarkter auf einen Blick

29.12.2021

Bild vergrößern: Regionale Produkte sind beliebt. Eine Übersicht, was es wo gibt, liefert die Direktvermarkterkarte des Regionalmanagements am Landratsamt Ansbach.
Ob Wild aus nahen Wäldern, Eier vom Geflügelhof nebenan oder heimische Handwerkskunst: Regionale Produkte liegen voll im Trend. Zahlreiche Direktvermarkter stellen im Landkreis Ansbach hochwertige Erzeugnisse her und sorgen dafür, dass diese auf kurzen Wegen zu den Kunden kommen. Das Regionalmanagement am Landratsamt Ansbach hatte erstmals im Jahr 2019 alle Anbieter auf einer Faltkarte im Kreditkartenformat zusammengefasst. „Der große Zuspruch aus der Bevölkerung hat uns bestärkt, auf diesem Weg weiter zu gehen“, sagt Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Daher wird ...mehr


Stressfreier Umstieg auf die Bahn

28.12.2021

Bild vergrößern: Landrat Dr. Jürgen Ludwig, Martin Huber von der Gemeinde Petersaurach und VGN-Geschäftsführer Andreas Mäder (von links) erläuterten die Vorteile der digitalen Parkplatzanzeige an der Bundesstraße 14.
Jeder kennt sie, keiner mag sie: Die oft nervenzehrende Suche nach einem Parkplatz. Mit einem Pilotprojekt im Landkreis Ansbach arbeitet der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) daran, freie Parkplätze sichtbarer und den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel wie die S-Bahn einfacher zu machen.
"In einem ersten Schritt wurde die P+R-Anlage an der S-Bahnstation Petersaurach-Nord mit Kamerasensoren ausgestattet, um die ein- und ausfahrenden Fahrzeuge anonym zu erfassen", erklärt Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Andreas Mäder, Geschäftsführer des VGN, ergänzt: "Das System ...mehr


3G in allen Dienststellen des Landratsamtes Ansbach

27.12.2021

Bild vergrößern: 3G-Regel
Der Zutritt zu allen Dienststellen des Landratsamtes Ansbach ist ab sofort nur unter Berücksichtigung der 3G-Regel möglich. Das bedeutet: Zugang erhalten nur Personen, die
genesen oder vollständig geimpft sind und dies entsprechend nachweisen oder einen negativen Test vorweisen können. Möglich sind hier Antigen-Schnelltests (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt).
Bei Besprechungen, die länger als eine halbe Stunde dauern, ist darüber hinaus von genesenen oder geimpften Personen vor Ort ein Selbsttest durchzuführen. Alternativ ...mehr


Aktueller Stand der Impfungen in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach

23.12.2021

Bild vergrößern: Impfbuch
Insgesamt wurden in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach bisher 368.696 Impfdosen an Bürgerinnen und Bürger verimpft.
Seit Impfstart wurden durch das Impfzentrum Ansbach 176.357 Impfdosen verabreicht, wovon 77.984 Dosen Zweitimpfungen*, 77.947 Dosen Erstimpfungen und 20.426 Dosen Auffrischungsimpfungen sind. Hinzu kommen 204 Erstimpfungen von Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren.
Zu den genannten Impfzahlen des Impfzentrums Ansbach kommen die Impfungen durch die Hausärzte hinzu. Dies sind aktuell für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach insgesamt ...mehr


Wenn ein Unglück zum Glücksfall wird

23.12.2021

Bild vergrößern: Bildunterschrift: Eine Spende in Höhe von 1.600 Euro übergaben Bäckermeister Kurt Held und Ehefrau Ingrid (Mitte) an die Jugendarbeit der Feuerwehren im Landkreis Ansbach. Das Geld stammt aus dem Verkauf der »Feuerkruste«, eines Brotes, das Kurt Held nach dem überstandenen Brand gebacken hatte. Über die Spende freuten sich (von rechts) Landrat Dr. Jürgen Ludwig, Kreisbrandrat Thomas Müller, Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Bitter und als Vertreter der Jugend Kevin Geltner (FFW Wörnitz)
Nach einem schweren Brand im April stand die Produktion der Bäckerei Held in Dietenhofen ein halbes Jahr still. Erst als alle Anlagen bis an die kleinste Schraube gereinigt und alle Schäden beseitigt waren, lief der Backbetrieb wieder an. Bäcker- und Kreishandwerksmeister Kurt Held und Ehefrau Ingrid entschlossen sich dazu, neben dem normalen Sortiment auch ein besonderes Brot zu backen: Die „Feuerkruste“ sollte einerseits die Freude über den überstandenen Brand, bei dem kein Mensch zu Schaden kam, ...mehr


Weihnachtsgruß von Landrat Dr. Ludwig

22.12.2021

Bild vergrößern: Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ein weiteres herausforderndes Corona-Jahr neigt sich dem Ende zu.
Ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Verzicht und Zuversicht liegt auch in diesem zweiten Corona-Jahr fast hinter uns.
Liebgewonnene Gewohnheiten und menschliche Nähe waren weiterhin keine Selbstverständlichkeit mehr. Das hat viele an ihre eigenen Grenzen geführt.
Derzeit sind wir mitten in der vierten Corona-Welle – mit weiterhin sehr hoher Inzidenz. Die Krankenhäuser dürfen etliche notwendige Behandlungen nicht durchführen, sind aber zugleich mit Corona ...mehr


Start der Online-Auskunft für Bauherren zum 1. Januar 2022

22.12.2021

Bild vergrößern: Bauen_Pläne_Fotolia
Im Rahmen der Digitalisierung des Bauamtes bietet das Landratsamt Ansbach den Bürgerinnen und Bürgern an, sich bei Bauanträgen und Anträgen auf Vorbescheide, die ab dem 01. Januar 2022 im Landratsamt Ansbach eingehen, auf elektronischem Wege digital über den aktuellen Bearbeitungsstand des jeweiligen Bauverfahrens informieren zu können. Bauherren haben damit die Möglichkeit, sich unabhängig von den Öffnungszeiten des Landratsamtes bequem von zu Hause aus tagesaktuell zu informieren.
Auf der neuen digitalen Auskunftsplattform wird dargestellt, inwieweit die von den Bauherren ...mehr


Schließtage der Müllumladestation im Dienstfeld in Aurach

21.12.2021

Bild vergrößern: Deponie Aurach
Die Müllumladestation im Dienstfeld in Aurach ist am 24. sowie am 31. Dezember 2021 geschlossen.



Schulkinder in den Ferien nicht mehr von 3G-Regel befreit

21.12.2021

Bild vergrößern: Junge im Schulbus
Schülerinnen und Schüler sind in den bevorstehenden Weihnachtsferien bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs nicht mehr von der 3G-Regel befreit. Mit der neuerlichen und kurzfristigen Änderung des Infektionsschutzgesetzes vom 9. Dezember 2021 wurde die Ausnahmeregelung der 3G-Bestimmungen präzisiert. Bislang waren Schulkinder grundsätzlich von der Regel ausgenommen, da sie im Schulbetrieb regelmäßig getestet werden. In den Ferien fällt diese Befreiung von der 3G-Regel nun weg.
Das bedeutet: Schulkinder dürfen den öffentlichen Personennahverkehr in den Ferien nur nutzen, wenn sie ...mehr


Fruchtbarer Austausch zur Notfallversorgung im östlichen Landkreis Ansbach

21.12.2021

Bild vergrößern: Rettungswagen und Rettungshubschrauber
Welche Auswirkungen ergeben sich aus der angekündigten Umstrukturierung der Kliniken von Diakoneo auf die Notfallversorgung der Bürger im östlichen Landkreis Ansbach? Mit dieser Frage hat sich Landrat Dr. Jürgen Ludwig bei einem Gesprächstermin mit Vertretern der Kommunalen Allianz „Kernfranken“ auseinandergesetzt. Anlass war eine Anregung der Bürgermeister der Kommunalen Allianz an den Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Ansbach (ZRF), dessen Vorsitzender der Landrat ist: Es solle untersucht werden, welche Auswirkungen durch den Wegfall der Notfallambulanz ...mehr


Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig

Kondolenzbuch - Altlandrat Rudolf Schwemmbauer

Kondolenzbuch

Zensus 2022
Banner Videoprojekt
Zensus 2022
© tonktiti - stock.adobe.com 

Landkreismagazin - Ausgabe Herbst/Winter 2021
Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Externer Link: Ihrer Termin am Testzentrum Schalkhausen
Externer Link: Terminvergabe am Landratsamt Ansbach

Was erledige ich wo?

Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
© metropolregion