Hilfsnavigation

Bitte beachten!

Das Landratsamt Ansbach ist telefonisch und per E-Mail für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger erreichbar, Publikumsverkehr im Landratsamt Ansbach und seinen Außenstellen erfolgt grundsätzlich nur mit Terminvereinbarung. Davon ausgenommen ist die Führerschein- und Zulassungsstelle in Ansbach. Dort kann eine Wartemarke neben dem Haupteingang gezogen werden. Wer seine Zulassungsangelegenheiten bequem von zuhause aus erledigen kann, sollte die Online-Dienste des Bürgerserviceportals nutzen.

Bitte beachten Sie beim Betreten aller Dienststellen des Landratsamtes Ansbach:

  • die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln
  • das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes (FFP2-Atemschutzmaske)
  • die 3G-Regel. Das bedeutet: Zugang erhalten nur Personen, die folgende Voraussetzungen alternativ erfüllen: 
    1. genesen oder vollständig geimpft sind und dies entsprechend nachweisen 
    2. einen negativen Test vorweisen können. Möglich sind hier Antigen-Schnelltests (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt)
    3. Kinder bis zum sechsten Geburtstag
    4. Schülerinnen und Schüler (aber nur während der Schulzeit) oder
    5. noch nicht eingeschulte Kinder

Bei Besprechungen, die länger als eine halbe Stunde dauern, ist darüber hinaus von genesenen oder geimpften Personen vor Ort ein Selbsttest durchzuführen. Alternativ können auch sie eine Bescheinigung über einen durchgeführten Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorlegen.

Sollten Sie sich länger als 30 Minuten im Landratsamt oder in den Außenstellen aufhalten, müssen Sie sich auch mit Hilfe der Luca–APP oder des „Corona Fragebogen Besucher“ registrieren.

Für Gremiensitzungen gelten die Regelungen des Hygienekonzepts.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und für Ihre Mithilfe!











Landkreis Ansbach setzt auf barrierefreie Busse

29.11.2021

Bild vergrößern: v.l.n.r.: Der Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Landkreis Ansbach, Kreisrat Gerhard Siegler, und Landrat Dr. Jürgen Ludwig ließen sich von Niklas Kaumeier und Rudolf Wellhöfer (Mitarbeiter und Geschäftsführer der Firma Wellhöfer), einen barrierefreien Bus zeigen.
Von der Barrierefreiheit der im Öffentlichen Personennahverkehr des Landkreises Ansbach eingesetzten Busse konnten sich Landrat Dr. Jürgen Ludwig und der Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Landkreis Ansbach, Kreisrat Gerhard Siegler, nun bei einem Besuch des Omnibusunternehmens Wellhöfer in Alberndorf überzeugen.
Rudolf Wellhöfer, Geschäftsführer des Omnibusunternehmens, und dessen Mitarbeiter Niklas Kaumeier präsentierten Busse, die seit Anfang des Jahres durch Wellhöfers Unternehmen im Landkreis Ansbach für den ÖPNV unterwegs sind. Die Buslinien 705, 706 und 734 fahren ...mehr


Ausschließlich Kartenzahlung in KFZ-Zulassungsstellen in Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Rothenburg ob der Tauber

29.11.2021

Bild vergrößern: Credit card payment, buy and sell products & service
Ab dem 1. Dezember 2021 entfällt in den Dienststellen Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Rothenburg ob der Tauber der Kfz-Zulassungsstelle die Möglichkeit der Barzahlung. Ausschließlich Kartenzahlung ist dann noch möglich. Ein Hinweis auf den anstehenden Entfall der Bargeldzahlungsmöglichkeit hängt bereits seit Ende August in den drei Dienststellen Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Rothenburg aus.
Akzeptiert werden Girocard, Maestro, V-Pay, Mastercard und Visa. In der Kfz-Zulassungsstelle im Landratsamt Ansbach wird weiterhin die Zahlung mit Bargeld akzeptiert.
In einer Übergangszeit bis 31. Dezember 2021 kann für ...mehr


Für kommunalpolitisches Engagement ausgezeichnet

29.11.2021

Bild vergrößern: Gruppenbild der Geehrten aus dem Landkreis Ansbach mit Ehrengästen (v. l.: Erster Bürgermeister Willi Albrecht, Markt Weidenbach, stellvertretender Landrat Hans Henninger, Landkreis Ansbach, Herr Gerhard Ebert, Herr Georg Friedrich, Herr Gerhard Siegler, Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer, Landtagsabgeordneter Wolfgang Hauber, Erster Bürgermeister Michael Sommer, Gemeinde Wilburgstetten)
Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer hat drei verdiente Persönlichkeiten aus dem Landkreis Ansbach mit der vom Bayerischen Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, verliehenen Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung in Bronze ausgezeichnet: Gerhard Ebert, Georg Friedrich und Gerhard Siegler erhielten im Ansbacher Schloss die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze 2021.
Gerhard Ebert wurde mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze für sein Engagement als ehemaliger zweiter Bürgermeister der Gemeinde Diebach von 2002 bis 2014 ...mehr


Wenn die Heimat auf der Zunge zergeht

26.11.2021

Bild vergrößern: Betonten den Wert regionaler Produkte (von links): Landwirt Johann Schlecht, Bechhofens Bürgermeister Helmut Schnotz, Dr. Josef Rampl (Geschäftsführer des Bayerischen Müllerbundes), Müllermeister Harald Kräutlein, Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Bäckermeister Chris Rieß.
„Regionales Mehl ist ein hochwertiges und frisches Lebensmittel. Wer bewusst heimische Produkte kauft – zum Beispiel jetzt am ersten Advent in der Weihnachtsbäckerei – kann sich die Heimat im wahrsten Sinn des Wortes auf der Zunge zergehen lassen“, sagt Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Er besuchte kürzlich die Kräutleinsmühle im Bechhöfer Ortsteil Wiesethbruck. Sie ist eine von wenigen, in denen heute noch täglich gemahlen wird. Müllermeister Harald Kräutlein, der den Betrieb in vierter Generation führt, bezieht Weizen und Roggen ...mehr


Verbleibende Außensprechtage in 2021 der Pflegeberatungsstelle entfallen

26.11.2021

Bild vergrößern: Patient talking to a doctor nurse, covid coronavirus healthcare concept
Die noch verbleibenden Außensprechtage der Pflegeberatungsstelle des Landkreises Ansbach im Jahr 2021 müssen leider entfallen. Ersatztermine können nicht angeboten werden.
Betroffen sind folgende Termine:
Fr, 03.12.2021, Marktplatz 12, Feuchtwangen Mo, 12.12.2021, Grüner Markt 1, Rothenburg Di, 14.12.2021, Hauptstraße 11, Heilsbronn Mi, 15.12.2021, Segringer Straße 30, Dinkelsbühl Do, 16.12.2021, Marktstraße 9, Wassertrüdingen



Fördermöglichkeiten für Medizinstudierende

26.11.2021

Bild vergrößern: Bausteine Gesundheit
Die „Gesundheitsregion plus Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach“ weist auf ein neues Angebot zur Information über Fördermöglichkeiten für Medizinstudierende sowie Ärztinnen und Ärzte hin.
In Bayern können sich Medizinstudierende sowie Ärztinnen und Ärzte ab sofort noch leichter über Förderprogramme informieren. Staatsminister Klaus Holetschek erläutert dazu: „Wir haben jetzt eine neue digitale Informationsplattform zu den Fördermöglichkeiten für Medizinerinnen und Mediziner in ganz Bayern gestartet. Damit bündeln wir erstmalig sämtliche Förderangebote von Staat, Kommunen und weiteren Akteuren ...mehr


Impfzentrum setzt Moderna-Vakzin ein

26.11.2021

Bild vergrößern: Spritzen_Impfzentrum
Im Impfzentrum für den Landkreis Ansbach und die Stadt Ansbach wird ab der kommenden Woche vermehrt der Impfstoff von Moderna verabreicht. Hintergrund sind die vom Bundesgesundheitsministerium festgelegten Zuteilungen.
„Das ändert nichts daran, dass wir weiterhin mit vollem Tempo impfen können“, betont Dr. Markus Bucka, Ärztlicher Leiter des Impfzentrums. Der Corona-Impfstoff von Moderna sei als gleichwertig mit dem Vakzin von Biontech zu betrachten. Er sei ebenso hoch wirksam, sehr gut verträglich und in Studien umfassend untersucht. „Für eine ...mehr


Aktueller Stand der Impfungen in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach

26.11.2021

Bild vergrößern: Impfbuch
Insgesamt wurden bisher 304.174 Impfdosen an Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ansbach sowie der Stadt Ansbach verimpft.
Seit Impfstart wurden durch das Impfzentrum Ansbach 158.198 Impfdosen verabreicht, wovon 76.067 Dosen Zweitimpfungen*, 76.128 Dosen Erstimpfungen und 6003 Dosen Auffrischungsimpfungen sind.
Zu den genannten Impfzahlen des Impfzentrums Ansbach kommen die Impfungen durch die Hausärzte hinzu. Dies sind aktuell für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach insgesamt 145.976 Impfungen. Hiervon fallen 65.514 Dosen auf die Erstimpfung und ...mehr


Landrat und Fraktionen im Kreistag richten Impfappell an die Bevölkerung

25.11.2021

Bild vergrößern: Das Foto entstand im Impfzentrum für den Landkreis und die Stadt Ansbach.
Die Corona-Pandemie ist mit voller Macht zurückgekehrt. Es vergeht kaum ein Tag ohne neue Rekord-Inzidenz. Die Lage ist besorgniserregend. Die Eindämmung der Pandemie geht alle Bürgerinnen und Bürger an.
Akut gefährdet ist nicht nur die Gesundheit vieler Bürgerinnen und Bürger. Akut bedroht ist auch die Leistungsfähigkeit unserer Krankenhäuser - in der Region und in ganz Bayern. Das bedeutet: Akut bedroht ist ebenso die Gewähr, Menschen, deren Leben durch andere Krankheiten und schwere Unfälle gefährdet ist, schnell ...mehr


Freiwillige Hilfskräfte für pflegerische Versorgung während der Corona-Pandemie gesucht

25.11.2021

Bild vergrößern: Pflegekräfte dringend gesucht
Um die pflegerische Versorgung im stationären und ambulanten Bereich auch unter erschwerten Bedingungen sicherzustellen, suchen Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach weiterhin nach freiwilligen Pflegefachkräften, Pflegehelfern und Pflegehilfskräften. Auch Unterstützung durch Personen ohne pflegerische Ausbildung oder Erfahrung ist möglich, falls gewünscht auch stundenweise. Pflegeeinrichtungen stehen während der Corona-Pandemie vor großen personellen Herausforderungen. Immer wieder führen Krankheitsausfälle und Quarantänemaßnahmen zu personellen Engpässen. Freiwillige Helferinnen und Helfer werden daher gesucht, die Registrierung im Pflegepool Bayern ist unter www.pflegepool-bayern.de ...mehr


Mobiler Impftermin in Rothenburg - Ortsänderung

24.11.2021

Bild vergrößern: Banner mobile Impfungen
Der mobile Impftermin am morgigen Donnerstag, 25. November, in Rothenburg wird kapazitätsbedingt vom Kaufland-Parkplatz in die Städtische Musikschule (Kirchplatz 12, 91541 Rothenburg o. d. T.) verlegt.
Die Impfungen werden ohne Termin im Zeitraum von 10 bis 17 Uhr durchgeführt. Die Kapazität der mobilen Teams ist begrenzt. Daher kann nicht ausgeschlossen werden, dass wartende Personen abgewiesen werden müssen.



Unterschreitung des Schwellenwerts bleibt ohne Auswirkungen

23.11.2021

Wichtig
Nach den Zahlen des DIVI-Intensivregisters ist die Belegung der im Leitstellenbereich Ansbach verfügbaren Intensivbetten unter 80 Prozent gefallen. Damit erfüllt der Landkreis Ansbach die Schwellenwerte für eine regional erhöhte Belastung („Hotspot-Regelung“) nicht mehr. Da die Krankenhaus-Ampel für ganz Bayern aber weiterhin auf Stufe Rot steht, ergeben sich daraus keine Änderungen.



Bundesverdienstkreuz am Bande für Peter Dinzl und Rudolf Kupser

22.11.2021

Bild vergrößern: Rudolf Kupser und Peter Dinzl erhielten in Nürnber das Bundesverdienstkreuz. Mit dabei war stellvertretender Landrat Stefan Horndasch (von links).
Für ihre wertvolle Arbeit um das Gemeinwohl und ihr vorbildliches Engagement haben Peter Dinzl aus Schillingsfürst und Rudolf Kupser aus Neuendettelsau das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Die Auszeichnung überreichte für den Bundespräsidenten Innenminister Joachim Herrmann im Beisein von stellvertretendem Landrat Stefan Horndasch in Nürnberg.
Die Geehrten haben sich weit über das übliche Maß hinaus für ihre Mitmenschen und für das Gemeinwohl eingesetzt, betonte der Innenminister. Sie haben hohes, vorbildliches bürgerschaftliches Engagement gezeigt und wertvolle Arbeit zum ...mehr


Bekanntmachung Intensivbettenbelegung und 7-Tage-Inzidenz

22.11.2021

Bild vergrößern: Informationen zum Coronavirus
Nach den Zahlen des DIVI-Intensivregisters liegt die Belegung der im Leitstellenbereich verfügbaren Intensivbetten seit dem 18. November 2021 unter 80 %. Damit erfüllt der Landkreis Ansbach die Schwellenwerte für eine regional erhöhte Belastung im Sinne des § 17a der 14. BayIfSMV vom 1. September 2021 (BayMBl. 2021, Nr. 615) in der Fassung der Verordnung zur Änderung der 14. BayIfSMV vom 16. November 2021 (BayMBl. 2021, Nr. 799) nicht mehr.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass unabhängig hiervon die ...mehr


Starke Kapazitätserweiterung im Impfzentrum Ansbach und Rückkehr zur Terminvergabe für Impfwillige

22.11.2021

Bild vergrößern: Impfung
Das Impfzentrum für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach weitet seine Kapazitäten um mehr als das Doppelte aus. „Das Motto der Stunde lautet „impfen, impfen, impfen“. Nur so wird die Eindämmung der Pandemie und damit auch eine Entlastung der Krankenhäuser möglich sein“, so Landrat Dr. Jürgen Ludwig und Ansbachs Oberbürgermeister Thomas Deffner. Die Betriebszeiten werden ab der kommenden Woche deutlich verlängert. Um dem stark gestiegenen Zuspruch für Erst- bzw. Auffrischungsimpfungen gerecht zu werden und Wartezeiten für die Bürgerinnen ...mehr


Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig

Kondolenzbuch - Altlandrat Rudolf Schwemmbauer

Kondolenzbuch

Zensus 2022
Banner Videoprojekt
Zensus 2022
© tonktiti - stock.adobe.com 

Landkreismagazin - Ausgabe Herbst/Winter 2021
Bürgerhotline des Gesundheitsamtes
Externer Link: Ihrer Termin am Testzentrum Schalkhausen
Externer Link: Terminvergabe am Landratsamt Ansbach

Was erledige ich wo?

Banner Pflegeberatung
Banner Koffer der Vielfalt
Mein Landkreis-Meine Zukunft
© Landratsamt Ansbach 
KfZ-Aufrufanlage
der Kfz-Zulassungsstelle
AbfallAppBanner
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/
© metropolregion