Hilfsnavigation




Partnerschaft: Delegation des Landkreises Ansbach besucht türkische Partnerstadt Mudanya


Eine Delegation aus dem Landkreis Ansbach besuchte Anfang September vier Tage lang die türkische Partnerstadt Mudanya in der Nähe von Istanbul. „Die deutsch-türkische Partnerschaft auch auf Ebene der Kommunen ist mit Blick auf die weltpolitische Lage ein wichtiges Zeichen der Völkerverständigung und des Austausches“, betonte Landrat Dr. Jürgen Ludwig. Die seit mittlerweile 19 Jahren bestehende Partnerschaft wird vor allem durch einen lebendigen Jugendaustausch sowie gegenseitige Delegationsbesuche belebt. Die Delegation unter Führung von Landrat Dr. Ludwig, bestand aus dem Stellvertretenden Landrat Kurt Unger, Kreisrat Jan Helmer (Stellvertretender Fraktionsvorsitzender CSU), Kreisrat Hans Henninger (Fraktionsvorsitzender FW), Kreisrat Wolfgang Seidel (Fraktionsvorsitzender SPD), Kreisrätin Heidi Schilling (ÖDP) und Kreisrat Jorg Zehnder (FDP).

Die Ursprünge der Partnerschaft liegen im Jahr 1993 als der Kreistag die Partnerschaft beschlossen hat. Die Stadt Mudanya mit ihren rund 56.000 Einwohnern wurde dem Landkreis Ansbach damals durch das Generalkonsulat der Türkei vorgeschlagen. Im Jahre 1994 fand die erste Reise einer Delegation nach Mudanya und 1995 der Besuch des Landkreises Ansbach durch eine Delegation aus Mudanya statt. 1996 erfolgte die Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung in Mudanya.

Die diesjährige Delegation besuchte im Verlauf ihrer Reise unter anderem den Bürgermeister von Mudanya, Hayri Türkyilmaz, sowie den Landrat von Mudanya, Orhan Ciftci. Landrat Dr. Ludwig und die Delegationsteilnehmer empfanden die Reise als sehr interessant und aufschlussreich. So bleiben Dr. Ludwig vor allem die vielen guten Gespräche mit Politiker und Bürgern aus Mudanya in Erinnerung. „Wir stehen in vielen Bereichen wie etwa der Asylproblematik vor ähnlichen Herausforderungen. Auch in anderen Bereichen kann der gemeinsame Austausch ein Grundstein für neue Denkansätze und Lösungswege sein.“

Beeindruckt zeigte sich der Landrat zudem von der großen Herzlichkeit und Fürsorge mit der alle Teilnehmer dort empfangen wurden. Zudem liege ihm auch die Fortführung des Jugendaustausches sehr am Herzen. „Ich halte es für eine zentrale Aufgabe, unsere Jugendlichen an den internationalen Austausch heranzuführen, der im Zeitalter der Globalisierung sowohl für Wettbewerbsfähigkeit und Berufsleben als auch für Verständigung und interkulturelles Lernen sehr wichtig ist“, betonte der Landrat. So wurde die Delegation unter anderem von Destina Aslan begleitet, die den Landkreis Ansbach mit einer Gruppe Jugendlicher im Jahre 2015 besuchte und mit ihren sehr guten Deutschkenntnissen stets als Unterstützung zur Seite stand.

Delegationsreise Mudanya

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Abfallentleerungsdatenbank
Anleitung-Handhabung-Wheelmap
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-16/html5.html
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/