Hilfsnavigation




Landrat Dr. Ludwig übergibt Ehrenzeichen an Ehrenamtliche des Bayerischen Roten Kreuzes


Landrat Dr. Jürgen Ludwig ehrte im Auftrag des bayerischen Innenministers im Landratsamt Ansbach 18 langjährige Ehrenamtliche des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). Gemeinsam mit der Vorsitzenden des BRK-Kreisverbandes, Anna-Maria Wöhl, sowie BRK-Kreisgeschäftsführer Heinz Bischoff und dem Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer übergab er Urkunden, das Staatliche Ehrenzeichen und die Bayerische Ehrenamtskarte des Landkreises Ansbach. Dr. Ludwig dankte den Geehrten für ihren selbstlosen Einsatz, der mit der Auszeichnung gewürdigt werden solle.

„Das BRK ist weltweit und mit rund 3.000 ehrenamtlichen Aktiven im Landkreis Ansbach eine sehr große Bürgerbewegung, die nur mit Menschen wie Ihnen funktioniert, die Verantwortung übernehmen. Ob Kinder aus Krisengebieten vom Flughafen für eine spätere medizinische Versorgung abgeholt, Kleiderkammern betrieben oder ein Einsatz im Krisengebiet unterstützt werden muss. Sie werden in der Welt und im Landkreis Ansbach gebraucht“, so Dr. Jürgen Ludwig. Der Landrat verwies dabei auf die herausragende Unterstützung bei der Unterbringung von rund 200 Flüchtlingen in Notunterkünften des Landkreises Ansbach innerhalb von nur drei Werktagen zu Beginn des Jahres. Die BRK-Kreisvorsitzende Wöhl betonte, dass die große Bandbreite des Engagements nur mit Menschen funktionieren kann, die sich außerordentlich engagieren. Daher sei die Auszeichnung wichtig und richtig und solle als Dankeschön für die vielen Jahre im Dienst des BRK für die Gesellschaft verstanden werden. Auch der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer schloss sich dem Dank an und erklärte, dass er weiterhin alles tun werde, um das ehrenamtliche Engagement von politischer Seite zu unterstützen.

Die Geehrten erhielten als Dank für ihr langjähriges Engagement aus den Händen des Landrats zudem die goldene Bayerische Ehrenamtskarte des Landkreises Ansbach, die bayernweit und lebenslang gilt. Die Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte im Landkreis Ansbach erfolgte 2013, um die Anerkennungskultur um einen weiteren wichtigen Baustein zu ergänzen. Sie wurde bereits mehr als 6.300 Mal ausgegeben. Für 25 Jahre Dienstzeit beim Roten Kreuz wurden Timo Burkhardt (Herrieden), Martin Dillmann (Heilsbronn), Harald Emmerling (Neuendettelsau), Eva-Maria Germer (Rothenburg o.d.T.), Waltraud Keitel (Rothenburg o.d.T.), Volker Krauß (Bechhofen), Elsbeth Pleil (Rothenburg o.d.T.), Uwe Schubart (Rothenburg o.d.T.) und Helga Siemandel (Heilsbronn) geehrt.  Auf 40 Jahre beim Roten Kreuz können Herbert Eisermann (Bechhofen), Elisabeth Hüttner (Heilsbronn), Kurt Rößler (Schillingsfürst), Josef Scheffelmann (Wilburgstetten), Marie Schmidt (Neuendettelsau), Else Trenkle (Rothenburg o.d.T.), Elfriede Weiß (Gebsattel), Otto Weiß (Gebsattel) zurückblicken. 

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
AbfallAppBanner

Pool der Hilfen

Anleitung-Handhabung-Wheelmap
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-16/html5.html
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/