Hilfsnavigation




Kinder kochen für Kinder


„Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich hab sehr viel gelernt“, so Zehra. Die 11-Jährige ist nur eines von ungefähr 40 Kindern, das in den letzten drei Monaten am Projekt „Kinder kochen für Kinder“ teilgenommen hat. Das Konzept dahinter stammt vom Christine Schömig vom Gesundheitsamt für Landkreis und Stadt Ansbach und Christina Weber, Diätassistentin des medi-ANsbach-Präventiv und Reha-Zentrum GmbH. Bei insgesamt vier Terminen kochten dabei Grundschüler für Mittelschüler und umgekehrt. „Wir wollten gemeinsam etwas schaffen, um im Schulalltag der Kinder ganz niedrigschwellige Möglichkeiten aufzuzeigen, für Gesundheit und Wohlbefinden etwas zu tun“, so Christine Schömig. „Zudem lernen Kindern auch wie toll es ist, wenn man im Zeitalter der Fertigprodukte selbst beeinflussen kann, was in einem Gericht enthalten ist“, erklärt Christina Weber.


Mit Kindern der Friedrich-Güll-Schule wurde an Projekttagen eingekauft, vorbereitet, gekocht und gemeinsam gegessen. „Eine Erfahrung, die Kinder leider immer seltener kennen und für die Entwicklung von Kindern sehr wichtig ist. Die erste Mahlzeit vieler Ganztagsschüler ist oft erst das Mittagessen“, wie Esther Leuchtenmüller, Jugendsozialarbeiterin der Friedrich-Güll-Schule betont. Sie hat eng mit den Vertreterinnen des Gesundheitsamtes und von medi-ANsbach zusammengearbeitet. Daher sei die heutige Abschlussveranstaltung an der von den Kindern ein Buffet vorbereitet wurde, dass dann möglichst gemeinsam mit den eingeladenen Eltern verspeist wird so wichtig. Wir haben bereits viele tolle Rückmeldungen bekommen. „Die Kinder sind sehr stolz, wenn sie etwas gekocht haben. Sie haben stets begeistert mitgemacht und sogar oft ungeduldig nachgefragt, wann der nächste Projekttag anstehe“, freut sich Leuchtenmüller.


Das Fazit fällt von allen Seiten also rundweg positiv aus. „Wir hatten eine tolle Zusammenarbeit und haben gemerkt, dass die Kinder wirklich etwas mitgenommen haben“, betonen Schömig, Weber und Leuchtenmüller. Ob das Projekt wie angedacht allerdings auch an anderen Schulen durchgeführt werden kann, sei derzeit noch nicht sicher. Das hänge von der Bereitschaft der Schulen zur Teilnahme sowie von Sponsoren, die die Einkäufe finanziell unterstützen ab. So wurde das Projekt dieses Mal unter anderem von medi-ANsbach Präventiv- und Reha-Zentrum GmbH, dem Gesundheitsamt für Landkreis und Stadt Ansbach, der Krankenkasse Barmer, der Firma allfra/Hesselberger Produkte und der Firma EDEKA Dallheimer unterstützt. Wie dies an einem anderen Standort sei, müsse erst noch abgeklärt werden. Eltern und Kinder ließen es sich in jedem Fall schmecken und probierten die Auswahl an selbstgemachten Gerichten wie etwa der Tomatensuppe, dem Kräuterbutter, dem italienischen Brotaufstrich, Rohkost mit Kräuterdip, und dem Obstsalat, voller Freude

 

Kinder kochen für Kinder 2

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
Bundestagswahl 2017 - Wahlkreis Ansbach
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-17/

Banner Wohnungsleitfaden

AbfallAppBanner

Pool der Hilfen

Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/