Hilfsnavigation




Entscheidungsträger informierten sich über Gewerbegebiet Ulm-Nord


Im Zuge der kürzlichen Kreistagsinformationsfahrt besichtigten die rund 80 Teilnehmer aus dem Landkreis Ansbach auch das Gewerbegebiet Ulm-Nord. Das an der A 8 liegende Gebiet wurde 1995 erschlossen und bot zu Beginn rund 31 Hektar Entwicklungsfläche. Eigentümer ist der Stadtentwicklungsverband Ulm. Dieser besteht aus der Stadt Ulm und dem Landkreis Neu Ulm, der als grenzüberschreitende Wirtschaftsförderungseinrichtung die mittlerweile 77 Unternehmen innerhalb des Gebietes betreut. „Erfolgskriterien waren unser langer Atem und unsere Tradition für interkommunale Zusammenarbeit“. So gab und gibt es keine Konkurrenz zwischen den Standorten, da stets das Motto vorherrsche „lieber regional angesiedelte Unternehmen als ganz woanders angesiedelte Unternehmen“. Dies erklärten Ulrich Soldner, Leiter des Stadtentwicklungsverbandes und Ulrike Sautter, die als Wirtschaftsförderin des Verbandes beschäftigt ist. „Die Entstehungsgeschichte und der gemeinsame Wille der Region sind beispielgebend. Die 3.000 durch das Gewerbegebiet geschaffenen Arbeitsplätze sind ein Gewinn für alle“, betonte Landrat Dr. Jürgen Ludwig.

Im Gewerbegebiet Neu-Ulm haben sich seit 1995 Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen wie etwa Dienstleistungen, Fahrzeugbau, Gewerbe, Großhandel und Logistik angesiedelt. Einige davon hatten ihre Niederlassung vorher in beengten Innenstadtlagen. Die Umsiedlung in das Gewerbegebiet ermöglichte sowohl den Betriebe als auch den Innenstädten eine entsprechende Weiterentwicklung. Einen großen Schub habe auch die Verlagerung des Containerbahnhofs Mitte 2005 in den Ulmer Norden bewirkt. So seien die Flächen durch die logistische Weiterentwicklung begehrter geworden und auch der Containerbahnhof selbst habe dadurch an Attraktivität gewonnen. Für eine weitere Steigerung der Attraktivität sorgen auch die Planungen eines Autobahnanschlusses. Dieser soll 2018/2019 fertiggestellt werden. Landrat Dr. Jürgen Ludwig dankte den Mitarbeitern des Stadtentwicklungsverbandes für die informativen Vorträge.

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-16/html5.html

Stimmen Sie ab! Über den Biotonnendeckelfilter!

AbfallAppBanner

Pool der Hilfen

Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/