Hilfsnavigation




Dritter Unternehmerempfang in Rothenburg o.d.T.


Über 300 Unternehmer sowie Gäste aus Politik und Verbänden waren der Einladung des Landrats Dr. Jürgen Ludwig zum dritten Unternehmerempfang in das Wildbad in Rothenburg o.d.T. gefolgt. „Das Miteinander – auch im Landkreis Ansbach – ist das wesentliche Ziel dieses Abends. Wir möchten in unserem flächenmäßig großen Landkreis Foren für Austausch und Netzwerken anbieten“, betonte Dr. Ludwig. Der Landrat verwies in seiner Begrüßung auch auf die derzeit gute wirtschaftliche Lage im Landkreis Ansbach. „Mit einer Arbeitslosenquote von unter drei Prozent, über 55.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigen, Gewerbesteuereinnahmen von rund 70 Millionen Euro sowie 3.000 Auszubildende ist der Landkreis Ansbach sehr gut aufgestellt.“ Es sei zwar noch vieles zu tun, aber auch vieles bereits auf dem Weg.

Der Freistaat Bayern errichtet im Rahmen der Nordbayern-Initiative sowohl eine Außenstelle "Bau Energie Umwelt" der Hochschule Ansbach in der Bauakademie Feuchtwangen als auch ein Biomasse - Institut an der Hochschule Triesdorf. Zudem wird Rothenburg ein weiterer dezentraler Standort der Hochschule Ansbach mit der Ausrichtung „Interkulturelles Management“. Aktuell plant der Landkreis die Sanierung des Gastronomischen Berufsbildungszentrums sowie des Gastronomischen Fortbildungszentrums in Rothenburg o.d.T. Der Landkreis Ansbach werde hier rund 3,1 Millionen Euro investieren. Die enge Zusammenarbeit zwischen Schulen und Wirtschaft wird künftig noch wichtiger sein für die Fachkräftegewinnung. Auch deshalb habe sich der Kreis auf den Weg gemacht eine Bildungsregion zu werden. Hier erhoffe man sich Anerkennung im Herbst dieses Jahres. Auch mit dem Klinikverbund ANregiomed sei man nach der Verbundbildung 2013 mit dem auf die Bedarfe der Bürger ausgerichteten Zukunftskonzept auf sehr gutem Wege. So werdenbestehende Abteilungen ausgebaut, neue Leistungen angeboten und die Wirtschaftlichkeit entwickelt sich positiv. Die Mehrheit der Mandatsträger unterstütze diesen Weg nachhaltig. Der Landrat warb um Vertrauen in die Arbeit der 2.400 Mitarbeiter und der Entscheidungsträger. Zudem verwies Dr. Ludwig auch noch auf die bevorstehende Einweihung der Luftrettungsstation in Dinkelsbühl-Sinbronn im September 2015.

Der Landrat lobte zudem die Arbeit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Ansbach. Diese sei für die Unternehmer stets eine gute Anlaufstelle. Zudem habe die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung etwa mit der Organisation von Ausbildungsbörsen über Leerstandsmanagement, Beratung über Ansiedlung und Förderungen bis hin zu Fachveranstaltungen in zahlreichen Bereichen ein breites Angebot geschaffen.

Auch Rothenburgs Oberbürgermeister Walter Hartl und der Leiter der Evanglischen Tagungsstätte Wildbad, Pfarrer Herbert Dersch, lobten Idee und Ausführung des Unternehmerempfangs und freuten sich die zahlreichen Gäste in der Tagungsstätte im Wildbad in Rothenburg o.d.T. begrüßen zu dürfen. Oberbürgermeister Hartl stellte den Wirtschaftsstandort Rothenburg sowie aktuelle Projekte vor. Pfarrer Dersch informierte über das Tagungszentrum Wildbad. Abschließend stellte die Weinkönigin Eva-Maria Krauter aus Tauberzell den Gästen noch den Weinanbau im Landkreis Ansbach vor und wünschte einen gelingenden Abend etwa bei einem Schluck eines Qualitätsweins aus dem Landkreis Ansbach. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Schulband der Realschule Rothenburg o.d.T. unter der Leitung von Sebastian Felbel.

 

Unternehmerempfang 2015 Unternehmerempfang 2015 Unternehmerempfang 2015

Landrat
Dr. Jürgen
Ludwig
Foto Landrat Dr. Jürgen Ludwig
http://www.landkreis-ansbach.de/layout/lk_ansbach/elkat_10-16/html5.html

Stimmen Sie ab! Über den Biotonnendeckelfilter!

AbfallAppBanner

Pool der Hilfen

Anleitung-Handhabung-Wheelmap
Hier finden Sie Informationen zum Thema Asyl
© Robert Kneschke 
Bildungsportal Landkreis Ansbach
© BeTa-Artworks - Fotolia 
Externer Link: Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach
Externer Link: http://www.metropolregionnuernberg.de/