Hilfsnavigation

Nachgefragt zum Thema Asyl

Wie viele Asylbewerber gibt es derzeit im Landkreis Ansbach und wo sind diese untergebracht?

Aus welchen Ländern kommen Asylbewerber und wer gilt als Asylbewerber?

Was ist beispielsweise der Unterschied zwischen einem Asylbewerber und einem Flüchtling?

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Asylbewerber und Flüchtlinge als ehrenamtlicher Helfer unterstützen möchte?

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich für Asylbewerber etwas spenden möchte?

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Wohnraum für Asylbewerber anbieten kann?

Wie läuft ein Asylverfahren ab?

Wo finde ich weiterführende Informationen?

Verkehrsregeln in verschiedenen Sprachen

Wie viele Asylbewerber gibt es derzeit im Landkreis Ansbach und wo sind diese untergebracht?

Derzeit sind im Landkreis Ansbach rund 1.250 Asylbewerber in staatlichen Gemeinschaftsunterkünften, Notunterkünften und in vom staatlichen Landratsamt Ansbach angemieteten dezentralen Unterkünften untergebracht. (Stand: 30/04/2017)

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit Sitz in Nürnberg ist für das Asylverfahren zuständig. Asylantragstellung und persönliche Anhörung erfolgen beim Bundesamt. Asylbewerber werden nach dieser sogenannten Erstanhörung in den ersten Wochen des Asylverfahrens in der Regel in sogenannten Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen untergebracht. Da die bayerischen Erstaufnahmeeinrichtungen in Zirndorf und München derzeit nicht ausreichen, werden die Asylbewerber auch in sogenannten Notunterkünften untergebracht. 

Nach der Erstanhörung werden die Asylbewerber nach einem festen Schlüssel auf die Länder und Regierungsbezirke verteilt. Dort erfolgt die Unterbringung entweder in sogenannten Gemeinschaftsunterkünften der Regierung oder sie werden den Städten und Landkreisen zur dezentralen Unterbringung zugewiesen. Für die Zuweisung in den Landkreis Ansbach ist die Regierung von Mittelfranken zuständig.

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht der Unterkünfte für Asylbewerber im Landkreis Ansbach: (Stand: 31/01/2017)

>> zum Anfang

Aus welchen Ländern kommen Asylbewerber und wer gilt als Asylbewerber?

Grundsätzlich kann jeder Mensch, der in seiner Heimat verfolgt wird, Asyl in Deutschland beantragen. Eine aktuelle Übersicht findet sich auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Nach Artikel 16a des Grundgesetzes (GG) der Bundesrepublik Deutschland genießen politisch Verfolgte Asyl. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit Sitz in Nürnberg ist für das Asylverfahren zuständig. Asylantragstellung und persönliche Anhörung erfolgen beim Bundesamt. Dort wird entschieden, ob dem Asylbewerber Asyl gewährt wird oder der Asylantrag abgelehnt wird. Bis zum Abschluss des Asylverfahrens gelten die Antragsteller als Asylbewerber. 

>> zum Anfang

Was ist beispielsweise der Unterschied zwischen einem Asylbewerber und einem Flüchtling?

Eine Übersicht zentraler Begriffe finden Sie in unserem Asyl-ABC.

>> zum Anfang

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Asylbewerber und Flüchtlinge als ehrenamtlicher Helfer unterstützen möchte?

An Ihre Kommune, die vor Ort tätigen Kirchen und Wohlfahrtsverbände, sowie an den Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ansbach.

Die Sprechstunde des Kinderschutzbundes findet jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr im alten Rathaus in Feuchtwangen, Marktplatz 1, 91555 Feuchtwangen statt.
In dieser Zeit ist auch eine telefonische Anfrage unter der Telefonnummer 09852 615-510 möglich.

>> zum Anfang

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich für Asylbewerber etwas spenden möchte?

An die vor Ort tätigen Kirchen und Wohlfahrtsverbände.

>> zum Anfang

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Wohnraum für Asylbewerber anbieten kann? 

Das staatliche Landratsamt Ansbach möchte die Asylsuchenden, die ihm von der Regierung von Mittelfranken zugewiesen werden, möglichst gut unterbringen. Daher freuen wir uns über alle privaten und kommunalen Rückmeldungen zu Unterbringungsmöglichkeiten, die vom Landratsamt Ansbach angemietet werden können. Für entsprechende Angebote oder Fragen stehen die Mitarbeiter des Landratsamtes Ansbach als Ansprechpartner unter der Nummer 0981 468-5101 oder unter 0981 468-5100 gerne zur Verfügung.

>> zum Anfang

Wie läuft ein Asylverfahren ab? 

Die Asylantragstellung und die persönliche Anhörung erfolgen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der Aufenthalt in den ersten Wochen nach Antragstellung beginnt in einer Erstaufnahmeeinrichtung –> Zentrale Asyl Erstaufnahmestelle (ZAE) in Zirndorf:

>> zum Anfang

Wo finde ich weiterführende Informationen?

Hier finden Sie die aktuelle Broschüre des Landkreises Ansbach mit weiterführenden Informationen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zu Hilfen, Leistungen und Unterstützungsmöglichkeiten. Zudem finden Sie auf der rechten Seite weiterführende Links und Informationen. Für präventive Hinweise zur gesundheitlichen Fragen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer finden Sie hier Informationen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

>> zum Anfang

Verkehrsregeln in verschiedenen Sprachen

Hier finden Sie Flyer, die die Verkehrsregeln in verschiedenen Sprachen beschreiben.

Verkehrsregeln (albanisch) (PDF, 361 KB)

Verkehrsregeln (arabisch) (PDF, 392 KB)

Verkehrsregeln (deutsch) (PDF, 374 KB)

Verkehrsregeln (englisch) (PDF, 373 KB)

Verkehrsregeln (farsi) (PDF, 889 KB)

Verkehrsregeln (französisch) (PDF, 384 KB)

Verkehrsregeln (italienisch) (PDF, 190 KB)

Verkehrsregeln (russisch) (PDF, 681 KB)

Verkehrsregeln (spanisch) (PDF, 286 KB)

Verkehrsregeln (tigrinja) (PDF, 396 KB)

>> zum Anfang  

Ansprechpartner:

Integrationsbeauftragter
Rüderner Straße 46
90599 Dietenhofen
Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:  (09824) 1295
Ins Adressbuch exportieren
Sachgebiet 51 - Sozialhilfeverwaltung
Integrationslotsin
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:  (0981) 468-5123
Fax:  (0981) 468-5119
E-Mail:  integrationslotse@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
LR3 - Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung
Bildungskoordinator
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:  (0981) 468-1036
Fax:  (0981) 468-18 1059
E-Mail:  sascha.waechtler@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Broschüre:

Informationen und Hinweise für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer von Asylbewerberinnen und Asylbewerber im Landkreis Ansbach