Hilfsnavigation






 

Abwässer Erlaubnis oder Genehmigung zur Einleitung

Ansprechpartner

Sachgebiet 43 - Wasserrecht
Sachgebietsleiter
Crailsheimstraße 1
91522 Ansbach
Adresse über Google Maps anzeigen
Telefon:  (0981) 468-4300
Fax:  (0981) 468-18 4319
E-Mail:  peter.schiller@landratsamt-ansbach.de
E-Mail:  wasserrecht@landratsamt-ansbach.de
Internet:  www.landkreis-ansbach.de
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Informationen zu Ihrem Thema


Als Abwasser bezeichnet man 

  • das durch Gebrauch verunreinigte (bzw. in seinen Eigenschaften oder seiner Zusammensetzung veränderte) Wasser,
  • das von befestigten Flächen abfließende Niederschlagswasser sowie
  • das anfallende Fremdwasser, welches in die Kanalisation durch bauliche Schäden eintritt.

Abwässer werden in der Kanalisation gesammelt und zu zentralen kommunalen Kläranlagen transportiert; dort wird das Abwasser behandelt und danach in als Vorfluter dienende Gewässer (hierzu zählt auch das Grundwasser) eingeleitet.

Die Einleitung von Abwasser aus einer zentralen Kläranlage in ein Gewässer (Direkteinleitung) bedarf einer wasserrechtlichen Erlaubnis. Die Zuständigkeit für dieses wasserrechtliche Verfahren liegt beim Landratsamt Ansbach.

Daneben kann eine Einleitung von Abwasser in eine öffentliche Kanalisation (Indirekteinleitung) wasserrechtlich genehmigungspflichtig sein (z.B. Abwasser aus einer Fahrzeugreinigungsanlage oder Abwasser aus einem metallverarbeitenden Betrieb). Auch hier sind die Antragsunterlagen beim Landratsamt Ansbach einzureichen.