Hilfsnavigation

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Altlasten / Bodenschutzrecht

Ansprechpartner

Informationen zu Ihrem Thema


Altlasten und schädliche Bodenveränderungen sind ganz allgemein definiert Beeinträchtigungen der natürlichen Bodenfunktionen, die geeignet sind, Gefahren für den einzelnen oder die Allgemeinheit herbeizuführen. Überwiegend handelt es sich hierbei um umwelt- oder gesundheitsgefährdende Schadstoffe, die entweder im Rahmen längerfristiger gewerblicher und industrieller Nutzung oder durch Einzelereignisse, wie z.B. Ölunfälle, in den Boden gelangen und dort regelmäßig Gefährdungen für den Menschen, das Grundwasser oder landwirtschaftliche Nutzpflanzen hervorrufen.

Das Landratsamt übernimmt in diesem Bereich als untere Bodenschutzbehörde alle Verwaltungsaufgaben zur Vermeidung, Aufklärung und Beseitigung solcher Gefährdungen. Gleichzeitig sollen hierbei nachhaltig die Funktionen unseres wertvollen Schutzgutes „Boden“ gesichert und bei Bedarf wiederhergestellt werden.

Um Schädigungen der Bodenfunktionen und den oben genannten Gefährdungen entgegenzuwirken, können auch Sie mithelfen, indem Sie dem Landratsamt konkrete Anhaltspunkte für das Vorliegen von schädlichen Bodenveränderungen oder Altlasten unverzüglich mitteilen. Unter bestimmten Umständen kann für eine solche Mitteilung sogar eine gesetzliche Verpflichtung bestehen (nachzulesen in Art. 1 Satz 1 des Bayerischen Bodenschutzgesetzes - BayBodSchG).

Darüber hinaus führt das Landratsamt für das Landkreisgebiet neben der Sachbearbeitung auch das „Altlastenkataster“. Hieraus können Sie auf Antrag gegen Gebühr Auskünfte über Eintragungen erhalten.