Hilfsnavigation




Erstes Gesundheitsforum der Gesundheitsregion plus tagte


Das erste Gesundheitsforum tagte im Landratsamt Ansbach, um gemeinsam Schwerpunkte der im vergangenen Jahr neu gebildeten „Gesundheitsregion plus“ für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach zu finden.

Die Leiterin des Gesundheitsamtes Ansbach, Dr. med. Franziska Lenz brachte ihre Freude über die gute Resonanz zum Ausdruck: “Nachhaltige Gesundheitsprojekte fußen auf einer sorgfältigen Analyse der aktuellen Situation, entsprechen dem Bedarf und berücksichtigen die regionalen Besonderheiten. Dafür wurde die „Gesundheitsregion plus“ gebildet, denn gute regionale Lösungen entstehen oft direkt vor Ort. Ein besonderer Dank gilt den Teilnehmern des Gesundheitsforums, die ihre Bereitschaft, ihre Kompetenz und ihr Engagement für unsere „Gesundheitsregion plus“ einsetzen.“

Mehr als 30 Teilnehmer vertraten dabei den sozialen, ambulanten, stationären und teilstationären Gesundheitsbereich der Region. Der Landkreis Ansbach ist seit 1. April 2016 gemeinsam mit der Stadt Ansbach „Gesundheitsregion plus“, die vom Bayerischen Gesundheitsministerium gefördert wird. Ziel der "Gesundheitsregion plus“ ist es, die Akteure des Gesundheitswesens vor Ort wie etwa zum Beispiel Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte besser zu vernetzen.

Im Verlauf der Sitzung wurden Gesundheitsversorgung, Gesundheitsförderung / Prävention und Pflege als Handlungsfelder definiert und werden in den dazu gebildeten Arbeitsgruppen behandelt. Wer Interesse hat oder weitere Informationen benötigt, kann sich bei Maria Lechner, der Geschäftsstellenleiterin der „Gesundheitsregion plus“ unter der Telefonnummer 0981 468 7106 oder maria.lechner@landratsamt-ansbach.de informieren.

Bis zum nächsten Treffen des Gesundheitsforums im Herbst diesen Jahres wird Maria Lechner nun die Arbeitsgruppen organisatorisch unterstützen und den Bedarf in Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach in den unterschiedlichen Bereichen noch näher analysieren. Das bayerische Gesundheitsministerium fördert Landkreise und kreisfreie Städte, die "Gesundheitsregion plus“ bilden, bis Ende 2020 mit jeweils bis zu 250.000 Euro.

Veranstaltungen

< Juli 2017 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
26           01 02
27 03 04 05 06 07 08 09
28 10 11 12 13 14 15 16
29 17 18 19 20 21 22 23
30 24 25 26 27 28 29 30
31 31            

Kommentar

Feedback